Das Projekt

WAISENHAUS SHANZU JOSMA JUNIOR SCHOOL

In Shanzu, einem Dorf in der Nähe von Mombasa in einer der ärmsten Regionen Kenias, befinden sich das Waisenhaus und die Schule, die mit der Hilfe von Kids-Amani aufgebaut wurde. In den Einrichtungen haben die Kinder Zugang zu frischem Wasser, Essen, Schulbildung und der Liebe unserer derzeit 12 Lehrer und Lehrerinnen. Momentan beherbergt das Waisenhaus circa 50 Waisenkinder. Die Schule umfasst die erste bis achte Klasse. Es werden rund 260 Kinder aus sehr armen Verhältnissen unterrichtet. Beide Einrichtungen stehen unter der Leitung von Rosemary Mwanje. Sie gründete das Waisenhaus bereits im Jahr 2016.

KLINIKBAU IN KULESA

Kulesa, ein Dorf nahe der somalischen Grenze in Kenia, ist praktisch von der Außenwelt abgeschnitten. Es gibt keinen Arzt und keine richtige Verkehrsanbindung. Genau hier soll die Klinik entstehen. Sie wird in erster Linie zur Erstversorgung dienen, weil das nächste Krankenhaus drei Autostunden entfernt liegt. Hier können neben der Erstversorgung auch kleinere Eingriffe vorgenommen und Impfungen durchgeführt werden.

Wie alles begann

Mit einem Kenia-Besuch durch Gründer und Vorstand Nino Di Fede hatte alles begonnen. Als Nino die damalige Schule, die sich in einer kleinen Hütte befand, erstmals entdeckt hatte, wurde ihm der Ernst der Lage sofort klar. „Hier muss etwas geschehen!“ Bereits kurze Zeit nach Gründung der Kids-Amani e.V. wurden erste Meilensteine wie die Wasserversorgung gesetzt. Durch die großzügige Unterstützung der Mitglieder konnten die Schule und das Waisenhaus schnell Form annehmen. Es begann mit fünf Kindern, zurzeit sind es 260. Mit der Hilfe von Kids-Amani und deren Mitgliedern haben diese Kinder nicht nur Zugang zu frischem Wasser und Nahrung, sondern auch zu Bildung. Ein Punkt, der in einem Entwicklungsland enorm wichtig ist, um Menschen langfristig aus der Armut zu führen.  

0
gesammelte Spenden
0
geholfenen Kindern

Schlafbereich

Küchengebäude

Krankenstation

Fortschritt des Kids-Amani Dorfes

Bücherei

Werkstätte

Farm

1.Vorstand Nino Di Fede

Der Gründer und Vorstand der Kids-Amani e.V. ist 1983 in Kusel (Rheinland-Pfalz) geboren und lebt seit vielen Jahren in Baden. Als ehemaliger Soldat bereiste er zahlreiche Krisengebiete rund um den Globus. Im Jahre 2016 gründete er den Verein. Für die Umsetzung reist er mehrmals in Afrika, um die Fortschritte sicher zu stellen.

2.Vorstand Sebastian Schröder

Seit dem 23.März 2019 engagiert sich der Ulmer Unternehmer als zweiter Vorstand und kümmert sich um die Bekanntmachung des Vereins. Durch Benefizveranstaltungen und Kooperationen mit namhaften Unternehmen sorgt Sebastian Schröder für zahlreiche Spenden und die Gewinnung neuer Mitglieder.

Über uns

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der den Menschen in Afrika neue Perspektiven ermöglicht. Nach dem Leitsatz „aktive Hilfe zur Selbsthilfe“ lautet unser oberstes Ziel, eine breite Mittelschicht aufzubauen. Was allerdings nur durch eine chancengleiche Bildung der Kinder und Erwachsenen erfolgen kann, die es in vielen Ländern Afrikas nicht gibt. Mittels Spenden, Partnerschaften und Hochschul-Kooperationen wollen wir unserem Ziel Schritt für Schritt näherkommen. Eines ist uns besonders wichtig: Wir wollen das Geld nicht einfach nur weiterleiten, sondern aktiv vor Ort schauen, wo wir helfen können. Das Geld soll langfristig investiert werden, zum Beispiel in den Bau von Schulen. Dank unserem deutsch-afrikanischen Netzwerk können wir in den betroffenen Regionen dringend benötige Handwerkskräfte ausbilden und Schulen bauen. Unter Aktuelles“ zeigen wir Ihnen anstehende und bereits abgeschlossene Projekte, über die wir noch genauer berichten werden.